Planung für Busunternehmen

Neu! Ab Frühjahr 2021!

Reisebusführungen im Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Mitten im Herzen Hessens, im Städtedreieck Siegen, Marburg und Gießen, umrahmt von den Flüssen Lahn und Dill, liegt der Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland ist mit seinen abwechslungsreichen Tälern und sanften Hügeln eine der landschaftlich schönsten Regionen in Deutschland und die ausgearbeitete Rundstrecke durch den Naturpark bietet herrliche Panoramablicke und Entspannung pur.

Ein enges Netz naturnaher Bäche, tief eingeschnittener Täler und ausgedehnter Waldgebiete bilden den Lebensraum für eine artenreiche Vegetation, für seltene Pflanzen und eine atemberaubende Vielfalt an Tierarten.

Pittoreske historische Fachwerkstädte wie Herborn, Dillenburg und Biedenkopf liegen im Naturpark und laden auf der Route zum Verweilen oder zu einer Stadtführung ein.

Unsere speziell für die Region Lahn-Dill-Bergland ausgebildeten Gästeführer informieren spannend und fundiert über Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten und die Geschichte entlang der Strecke im Naturpark.

Schwerpunkte bilden

  • die Adelsgeschichte der Nassauer und die Verbindung zum niederländischen Königshaus
  • ländliche Traditionen, wie zum Beispiel die nur hier vorkommende Hauberg-Kultur
  • die geologischen Besonderheiten und die daraus resultierende Bergbauindustrie von der Steinzeit bis zur Neuzeit
  • und selbstverständlich die beeindruckende Naturkulisse des Naturparks Lahn-Dill-Bergland

Die Tour kann in Ihrem zeitlichen Ablauf variiert werden (halb-, ganz- oder mehrtägig)

Kosten der Gästeführungen:  25,- €/pro Stunde (Mindestdauer 4 Stunden)

Interesse an einer Reiseleitung durch den Naturpark Lahn-Dill-Bergland?
Hier geht’s zum Buchungsformular:

Sie erhalten rechtzeitig von uns eine Auftragsbestätigung, mit der die Buchung verbindlich angenommen ist. Bitte berücksichtigen Sie eine Bearbeitungszeit pro Buchung von etwa ein bis zwei Wochen. Wir bemühen uns natürlich, auch kurzfristigere Buchungen zu ermöglichen. Jedoch sollten kurzfristige Anfragen für Termine, die in weniger als zwei Wochen stattfinden, bitte unbedingt zusätzlich telefonisch bzw. zunächst über die unten angegebene Mail-Adresse angefragt werden!

Benötigen Sie Texte und Fotos für Ihre Katalogerstellung? Diese finden Sie unten im Downloadbereich.

Weitere Auskünfte erhalten Sie hier:

Naturpark Lahn-Dill-Bergland
Herborner Straße 1
35080 Bad Endbach
Tel.: 02776 801-16
Fax: 02776 801-14
Email: tourismus@lahn-dill-bergland.de

  • Zubuchbare Angebote:

    Stadtführung Herborn

    Erfahren Sie Hintergründiges, Unterhaltsames und Unbekanntes aus der reichen Stadtgeschichte.  Wussten Sie, dass Herborn nicht nur eine historische Handelsstadt ist, sondern einst Hochschulstandort mit europäischem Ruf war? Erleben Sie alle Sehenswürdigkeiten, malerisches Fachwerk und eine prachtvolle Altstadt.

    Dauer: ca. 90 Minuten

    Preis für Gruppen mit bis zu 15 Personen:            40,- €

    Preis für Gruppen mit bis zu 16 – 25 Personen:    50,- €

    Ab 26 Personen wird ein zweiter Stadtführer benötigt.

    Stadtführung Dillenburg

    Die Oranienstadt Dillenburg ist die Wiege des niederländischen Königshauses. Hier wurde 1533 Wilhelm von Oranien geboren, der als Befreier der Niederlande in die Geschichte eingegangen ist.

    Grundlage der Stadtführung ist der Historische Weg, der durch die verwinkelten Gassen und über Plätze vorbei an reich verzierten Fachwerkgebäuden führt und Zeitzeugen der wechselvollen Geschichte der Stadt zeigt. In Dillenburgs schönster Straße aus der Barockzeit, der Wilhelmstraße, in der sich auch das Hessische Landgestüt befindet, atmet man Historie pur. Über dem Ganzen thront der Wilhelmsturm, in dem sich das Oranien-Nassauische Museum befindet.

    Dauer: ca. 90 Minuten

    Preis: auf Anfrage

    Teilnehmerzahl max. 25 Personen, ab 26 Personen ist ein zweiter Stadtführer erforderlich.

    Kasemattenführung auf dem Dillenburger Schlossberg

    Eine Führung durch die Kasematten (= unterirdische Verteidigungsgänge) ist der Höhepunkt eines touristischen Besuchs der Oranienstadt Dillenburg.

    Die Kasematten liegen untertage unter dem früheren Schloss mit dem Wilhelmsturm als heutigem Wahrzeichen Dillenburgs. Bis zur Zerstörung des Schlosses 1765 dienten die Kasematten als Lager der Soldaten bzw. Verteidiger. Nach der Freilegung in den 1950er Jahre sind die Dillenburger Kasematten mit einer Länge von ca. 1 km nach Luxemburg die zweitgrößten Europas. Der Gang durch die Kasematten vermittelt den Besuchern die eigenartige Atmosphäre vergangener Jahrhunderte.

    Die Temperatur in den Kasematten beträgt, unabhängig von der Außentemperatur, konstant 8 Grad Celsius. Entsprechende Kleidung sowie festes Schuhwerk werden empfohlen.

    Dauer: ca. 60 Minuten

    Preis: für Gruppen bis max. 25 Personen = 75,-€. Ab 26 Personen wird ein zweiter Kasemattenführer benötigt

  • Downloads

    Naturpark Lahn-Dill-Bergland

    Biedenkopf

    Dillenburg

    Herborn

Folgen Sie uns auf facebookFolgen Sie uns auf youtubeInfos anfordernMitglied werdenZum Newsletter anmelden